top of page

Teil 4: Mitlaufende Wölfe

Wie funktionieren die Mitläufer:innen

Lehrkräfte stehen oft vor der Herausforderung, schwierige Klassen zu unterrichten. Anstatt sich über diese Situation zu beklagen, ist es von großer Bedeutung, Zeit und Mühe in den Aufbau positiver Beziehungen zu investieren.


Dies trägt dazu bei, eine positive Atmosphäre zu schaffen, so dass sich alle Waldtiere wohl fühlen. Eine starke Verbindung zwischen Lehrer und Schülern zu etablieren, stärkt nicht nur das Vertrauen, sondern formt auch eine positive Dynamik innerhalb der Klasse. Dadurch werden Störungen minimiert und die Schüler sind eher bereit, aktiv am Unterricht teilzunehmen.


Die mitlaufenden Wölfe folgen oft dem Leitwolf und schauen was dieser macht. Dadurch getrauen sie sich viel mehr. Darum ist es wichtig, dass der Bär (Lehrperson) die Führung behält.


Die Festlegung klarer Regeln und angemessener Reaktionen auf Regelverstöße sind daher von großer Bedeutung. Dies schafft ein Gefühl von Sicherheit und Ordnung, was wiederum das Lernumfeld positiv beeinflusst. Zusätzlich zu den Gruppenregeln ist die Bedeutung von Einzelgesprächen hervorzuheben. Diese bieten die Möglichkeit, individuelle Anliegen anzusprechen und auf die persönlichen Bedürfnisse der Schüler einzugehen. Diese Gespräche fördern nicht nur das Verständnis zwischen Lehrer und Schüler, sondern eröffnen auch Lösungswege für Probleme im vertraulichen Rahmen.


Zusammenfassend ist es wichtig, nicht ausschließlich den Lehrstoff im Blick zu haben. Ebenso von Bedeutung ist der Aufbau einer unterstützenden und harmonischen Klassengemeinschaft. Dies schafft ein erfolgreiches Lernumfeld und ermöglicht es den Schülern, ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Comentarios


Post: Blog2_Post
bottom of page