top of page

Idee #2 KLASSENKLIMA

Aktualisiert: 7. Jan. 2022

Du willst mit deiner Klasse im Kreis ein Gespräch führen. Es gibt Kinder, die am liebsten nur sich selber sprechen hören, bei den anderen sind sie unruhig, hören nicht zu und lenken die anderen ab durch störendes Verhalten. Was können wir tun, um das Zuhören auf spielerische Art zu üben?

Ein weisser Bilderrahmen aus einem festen A4 Karton wird von Kind zu Kind gereicht. Jedes schaut durch diesen Rahmen und präsentiert sich mit einem Satz zu sich: z B «Ich bin die, die gerne Spaghetti isst.» «Ich bin der, der zuhause Rennmäuse hat.« Regel: Auch wer gerade nichts zu sagen weiss, meldet sich zu Wort: «Ich bin die, die jetzt gerade nichts sagen möchte.» Das nimmt Druck weg und entlastet. Es gibt Kinder, die dadurch ermutigt werden, doch noch etwas zu sagen.

  1. Wenn die erste Runde vorbei ist, erhält wieder das erste Kind den Rahmen. Diesmal fragt es die anderen Kinder: «Wer bin ich?» Diese antworten, an was sie sich noch erinnern können. Es wird sichtbar, wer gut zugehört hat.

  2. Jedes Kind bekommt einen eigenen Rahmen und zeichnet darauf, was zu ihm passt, im Sinne von: Ich bin die, die gerne reitet, Ich bin der, der gut turnen kann, Zahlen liebt, gerne in der Natur ist usw.

  3. Dieser Rahmen kann Anlass für weitere solche Runden werden. Jedes Mal wird etwas Neues von sich präsentiert, es können auch mehrere Sachen aufs Mal sein, das erhöht die Konzentration des Zuhörens.

  4. Der farbige Rahmen kann als Entdeckungsinstrument für Bilder am Fenster, im Schulhaus oder draussen in der Natur oder als Wechselrahmen für Fotos oder Zeichnungen benutzt werden.

Nutzen für die Kinder:

  • Sie werden ernst genommen in dem sie auch sagen dürfen, dass sie im Moment nichts über sich sagen möchten.

  • Sie werden gesehen – indem sie durch den Rahmen etwas über sich preisgeben können und ihnen zugehört wird.

  • Sie machen die Erfahrung– dass es gut tut, wenn einem die anderen zuhören und dass dies für die Beziehung untereinander sehr wichtig ist.

Nutzen für die Lehrpersonen:

  • Das Zuhören auf spielerische Art üben.

  • Mit einem wiederhol- und variierbaren Einstieg die Klasse sammeln.




Comentarios


Post: Blog2_Post
bottom of page